Matchbericht: Damen1- HBC Rot-Weiss Belp (14:11)

Nach der knappen 15:16 Niederlage gegen den Tabellenführer PSG Lyss, mussten wir das zweitletzte Vorrunden-Spiel unbedingt gewinnen, wenn wir den 3. Tabellenplatz weiter verteidigen wollten. Gegen das 6. platzierte Rotweiss Belp, das erst 2 Siege feiern konnte, waren wir wie so oft in dieser Saison klarer Favorit. Auch weil wir zum 2.mal in dieser Saison mit vollständigem Kader (10 Spielerinnen) nach Belp anreisen konnten.

Der Start ins Spiel jedoch gelang nicht nach Wunsch. Der Gegner nahm von Beginn weg unsere Rückraum-Mitte aus dem Spiel. Man war zudem auch zu nervös und kam somit überhaupt nicht klar mit der stark offensiven 5:1 Verteidigung von Belp. Zu viele technische Fehler, Unsicherheiten und Fehlwürfe waren der Grund, dass man zur Pause mit 5:6 in Rückstand lag. Emme konnte immerhin davon profitieren, dass Belp auch viele technische Fehler zu verzeichnen hatte und auch weil wir eine kompakte und gute Verteidigungsarbeit zeigten. Nach der ersten Halbzeit wurde vom Trainerduo Engelberger/Muster eine klare Reaktion gefordert. Das Spiel blieb jedoch auf dem gleichen tiefen Niveau hängen. Noch immer wurden die Chancen nicht ausgenutzt und es gab reihenweise technische Fehler zu bemängeln. Wir konnten glücklicherweise in den letzten 10 Spielminuten die Chancen für einmal etwas besser ausnutzen und in der Verteidigung wichtige Tore des Gegners verhindern. Somit gewannen wir das wichtige Spiel gegen Rotweiss Belp mit 14:11. Mit diesem Sieg haben wir wieder einen kleinen 2 Punkte Vorsprung auf das 4. platzierte Münsingen 2.

Bevor wir am 9. Dezember das letzte Vorrunden-Spiel gegen das 2. platzierte Uni-Bern bestreiten, gibt es bereits diesen Mittwoch 28.11. das Cup 1/4 –Finalspiel gegen DHB Rotweiss Thun 4 in Utzenstorf (19.30 Uhr) zu sehen.

 

Spieler: Fischer-Schmid(2), Iseli(1),Krähenbühl(1),Leuenberger(1), Minder(3), Schwab(1), Schmid(4), Staub-Hofer(1), Studer, Luder (16geh. 4/5 Pen.)