H1: gekämpft, gesiegt und zwei wichtige Punkte gewonnen

Dem H1 von Emme ist es am Samstag gelungen, den Favoriten HGO mit einem deutlichen Sieg nachhause zu schicken. Man sichert sich somit zwei unglaublich wichtige Punkte.

Emme war gut auf das Spiel vorbereitet, das merkten alle! Sowohl auf den Gegner HGO, als auch auf die veränderten Umstände in Utzenstorf, wo der Gebrauch von Haftmittel untersagt ist. Entsprechend trainierte Emme ganze zwei Wochen vor diesem Spiel ohne „Chläbi“.

Diese Taktik schien sich auszuzahlen: HGO kam schlechter in die Gänge. Emme spielte seinen Stiefel runter und konnte die geduldigen Angriffe immer wieder in Tore ummünzen. Einzig in der Abwehr bekam man einige Spieler von HGO noch zu wenig in den Griff.

Dies gelang nach dem Pausentee besser und dank eines kurzen und effektiven Zwischenspurts von Emme, konnten man auf der Anzeigetafel bald einen deutlichen Vorsprung erkennen. Dies kam nicht zuletzt durch den Schlussmann von Emme zustande, der sich rund zehn Minuten vor Abpfiff kurzerhand dazu entschloss, eine virtuelle Mauer in sein Gehäuse zu stellen.

(20:30)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)