Espace Handball 2 vs Handball Emme 2 24:30 (10:13)

Nach dem Sieg im Spitzenspiel vom vergangenen Samstag und der damit verbundenen Qualifikation zur Finalrunde der 4. Liga ging es für die 2. Mannschaft von Handball Emme am vergangenen Samstag ins tief verschneite Emmental nach Biglen, wo bereits das letzte Gruppenspiel auf dem Programm stand. Gegen Espace Handball 2, eine sehr junge Equipe, sollte der 10. Sieg im 10. Spiel realisiert werden und so die „perfekte“ Saison realisiert werden. Im Hinspiel in Utzenstorf vor Jahresfrist tat sich Emme 2 jedoch relativ schwer und setzte sich verhältnismässig nur knapp durch.

Emme trat mit einer Rumpftruppe in Biglen an. Aufgrund von Verletzungen und anderen Abwesenheiten fehlten mit Studer, Galli, Aeberhardt und Sohm 4 Spieler. Die Anreise gestaltete sich für einige Spieler mit den ÖV als abenteuerlich und so war Emme erst 10 Minuten vor Spielbeginn mit genügend Spielern anwesend, um die Partie mit 6 gegen 6 zu starten. Die gestörte Vorbereitung in der kühl temperierten Espace Arena merkte man den Spielern von Emme dann auch deutlich an. Die Leistung von Emme in den ersten 15 Minuten war sehr bescheiden, nur dank Einzelaktionen blieb man immer auf Augenhöhe. Der Gegner spielte zu diesem Zeitpunkt sehr konzentriert auf und nutzte die Chancen, welche sich im boten gut aus. Mit zunehmender Spieldauer kam Emme dann immer besser ins Spiel. In der Verteidigung wurden weniger klare Würfe zugelassen, die Würfe die durchkamen wurden immer häufiger durch Torhüter Liechti entschärft. Im Angriff wurden einige schöne Chancen herausgespielt, jedoch war die Chancenauswertung wie häufiger in dieser Saison mangelhaft. So ging es mit einer 13:10 Führung für Emme zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel wollte Emme den Sack zumachen. Dies gelang Emme realtiv gut. Schnell konnte man sich auf 6 Tore absetzen und das Spiel plätscherte in der zweiten Halbzeit so dahin. Emme geriet trotz Verkürzung des Heimteams nicht mehr in Gefahr, das Spiel zu verlieren und setzte sich letztlich fast etwas zu deutlich mit 30:24 durch.

 

Der neu zusammengesetzten Mannschaft ist mit dem Punkte-Maximum etwas gelungen, was so nicht zu erwarten war. Die Mannschaft konnte sich im Verlaufe der Saison kontinuierlich steigern und freut sich nun, in der Finalrunde um den Titel des 4. Liga-Meisters zu spielen und dort auf sehr starke Gegner zu treffen. Der einzige Wehrmutstropen stellt die lange Pause dar, wird doch das erste Finalrundenspiel erst am 18.04.2015 stattfinden, also in über zwei Monaten. Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung.

 

Espace Handball 2 vs. Handball Emme 2    24:30 (10:13)

Stats folgen

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

(Spamcheck Enabled)