Damen Handball Emme vs. Uni Bern (9:18)

Am vergangenen Sonntagnachmittag empfingen die Damen von Handball Emme in Utzenstorf das momentan 4. platzierte Uni Bern. Da Emme auch letzte Woche vom Verletzungspech verfolgt wurde, schrumpfte das Kader auf 10 Spielerinnen, was die Ausgangslage nicht einfacher machte.

Emme startete in der Verteidigung wie gewohnt; kontrolliert und stark. Im Angriff konnte man zu Beginn der Partie gut mit Uni Bern mithalten. Jedoch trauerte man schon nach 20 Minuten den verpassten Chancen nach und so konnte Uni Bern sich mit 3 Toren absetzen. Der Grund, dass es zur Pause nur 4:8 stand, lag auch an der guten Verteidigung und Torwart-Leistungen beider Teams!

Nach der Pause wollte Emme vor allem im Angriff einiges verbessern und die Chancen besser nutzen. Dies gelang zu Beginn der 2. Halbzeit einigermassen gut und Uni Bern konnte sich somit nicht entscheidend absetzen. Nach 50 Minuten schlichen sich bei Emme aber zunehmend grobe Fehler ein, so dass man unnötige Energie verbrauchte, die man in der Verteidigung bis zum Schluss gebraucht hätte. Uni Bern nutzte die Unachtsamkeiten in der Verteidigung aus und setzte sich mit mehreren Toren Vorsprung ab. Emme konnte nicht mehr reagieren und verlor das Spiel 9:16.

Somit hat Emme keine Chancen mehr in die Aufstiegsspiele zu kommen. Trotz den vielen Verletzungen und zum Teil schwierigen Situationen in dieser Saison, will Emme aber in den letzten 2 Partien nochmals eine gute und vor allem konstante Leistung zeigen, um mit einem guten Gefühl in die Sommerpause zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

(Spamcheck Enabled)