Handball Emme U15 : PSG Lyss (23:17)

Handball Emme U15 : PSG Lyss U15
Handball Emme U15 : PSG Lyss U15

Am Samstag hatten die U15 Junioren von Handball Emme die Chance gegen die gleichaltrigen Junioren des PSG Lyss Revanche zu nehmen für die knappe 17:16 Niederlage vor Wochenfrist in Lyss.

Zu Beginn war es das erwartet enge und kampfbetonte Spiel. Immer wieder ging eines der beiden Teams mit einem Tor in Führung, welche allerdings nie über längere Zeit Bestand hatte. Beide Teams konnten auf eine solide Abwehr mit gut agierenden Torhütern zählen, was es den Angreifern nicht gerade einfach machte Tore zu erzielen. Kurz vor der Pause konnten die Gastgeber das 12:11 erzielen und somit mit einer Führung in die Pause gehen.

 

 

Handball Emme U15 : PSG Lyss U15
Handball Emme U15 : PSG Lyss U15

 

Zum Start der zweiten Hälfte durfte sich bei den Emmestädter erneut Luca Aeschlimann das Tor hüten, obwohl dieser in der ersten Phase des Spiels fast gar keine Bälle halten konnte. Dies erwies sich allerdings als kluger Schachzug. Aeschlimann bekam in der Folge mehr Bälle an die Hände und so konnte sich der Gastgeber ein wenig absetzen. Allerdings liess der PSG Lyss nie locker und kämpfte mit enorm viel Willen. Immer wieder stemmten sie sich mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage. Doch am Ende konnten sich die jungen Emmestädter entscheidend absetzen und so konnten die U15 Junioren von Handball Emme den ersten Saisonsieg feiern.

 

 

7m Samuel Grundbacher
7m Samuel Grundbacher

 

Beste Werfer bei Handball Emme waren Alain Flückiger und Matthias Winten mit je 6 Toren. Bei den Gästen konnte Michàlek Filip Jan ebenfalls 6-mal reüssieren.

 

 

Handball Emme: Luca Aeschlimann, Tobias Arnold; Alain Flückiger (6), Matthias Winten (6), Samuel Grundbacher (5), Dario Leandro Kohler (2), Kim Michelle Bieri (2), Gabriele Digirolamo (2), Michelle Winten, Ellena Teresa Wittmann, Lya Simona Zeder, Mia Jakob, Luc Kohler, Luca Petro Schär

Nicht im Einsatz: Larissa Schwarzentrub (Krank), Iriamaria Rätz (Überzählig), Moritz Christen (Überzählig)

 

PSG Lyss: Michàlek Filip Jan (6), Kiefer Noah (4), Blaser Nic Manuel (3), Greisser Noah (3), Monnier Michael (1), Badoglu Enis, Brak Elias, Fasler Lukas, Friston Steven, Fuhrer Sascha, Kocher Nick Björn, Lukic David, Roth Julian, Zwahlen Lars

Dario Kohler beim Abschluss
Dario Kohler beim Abschluss

Handball Emme U15 : Club 72 Köniz (23:24)

Am gestrigen Samstag fand das erste Heimspiel der U15 Junioren von Handball Emme statt. Das Team wollte sich unbedingt von der Startniederlage vor zwei Wochen in Visp (35:13) rehabilitieren. Man merkte dem Team in der Startphase an, dass die deutlichen Worte, welche in der letzten Woche im Training von den Trainern gesprochen wurde, angekommen war. So ging das Heimteam konzentriert in den Angriff und lies in der Defensive nicht viel anbrennen. Zudem stand hinter der Abwehr ein Tobias Arnold im Tor welcher eine sehr sehr gute erste Hälfte erwischte. So konnte man sich früh im Spiel ein wenig absetzen. Da die gesamte erste Hälfte mit einer sehr hohen Konzentration zu Ende gespielt wurde, konnten die Gastgeber mit einem 3-Tore Vorsprung (12:9) in die Halbzeitpause gehen. In der Halbzeit wurde vom Trainer gefordert, das man nun im Kopf nicht abschalte und nur noch das Programm runterspielen soll, sondern dass man noch eine Schippe drauflegen soll. Allerdings schien dies bei den Spielern überhaupt nicht angekommen zu sein und so missglückte der Start in die zweite Hälfte gründlich. Innerhalb der ersten 15 Minuten geriet man mit 3 Toren in Rückstand. Als dann mit dem zweiten Team-Time-Out des Heimtrainers ins Spiel eingegriffen wurde, fand dieser sehr lautstarke und deutliche Worte, welche die jungen Emmestädter anscheinend richtig ein zu ordnen wussten. Nun war die Konzentration wieder voll da und die Gastgeber spielten nun wieder ihren Handball. So war das Spiel wieder ausgeglichen und so blieb es bis kurz vor Schluss. In den letzten Sekunden konnten die Gäste aus Köniz mit der letzten Aktion des Spiels den Siegtreffer erzielen. Nun muss unbedingt weiter hart gearbeitet werden um am kommenden Wochenende die ersten Punkte in der Meisterschaft einzufahren.

 

Handball Emme: Tobias Arnold(14); Kim Bieri, Gabriele Digirolamo (7), Alain Flückiger (6), Samuel Grundbacher (2), Mia Jakob, Dario Kohler, Luc Kohler (1), Luca Schär (1) Larissa Schwarzentrub, Matthias Winten (4), Michelle Winten (1), Ellena Wittmann, Lya Zeder

Überzählig/Nicht Spielberechtigt: Luca Aeschlimann, Moritz Christen, Iria Rätz

Matchbericht U15 – BSV Future Bern

Zum letzten Saisonspiel empfingen die U15 Kids in Utzenstorf den BSV, es kamen wie schon beim vorderen Spiel sehr viele Zuschauer zum Spiel und die Stimmung war einmalig.
Die Emmenstädter starteten mit viel Tempo ins Spiel und konnten gleich mit drei Toren davon ziehen. Nach neun Minuten gab es den ersten Penalty für Emme, wobei sich Naja-Maleen leicht an der Schulter verletzte. Der Penalty wurde von Sheela geworfen und dabei erzielte sie ihr erstes Tor. Nach diversen Einwechslungen kam dann auch Neuzuzug Ernad Filovic zum Einsatz und erzielte sogleich sein erstes von drei Toren. Das Heimteam konnte den Vorsprung auf fünf Tore erweitern. Die erste Halbzeit ging trotz Strafen mit 17:14 zu Gunsten der Emmenstädter aus.

Die zweite Halbzeit startete schlecht für die Heimmanschaft, nach 40 Minute schaffte der BSV den Ausgleich zum 18:18, danach steigerte sich die Abwehr. In der 50. Minute gelang in doppelter Unterzahl der definitive Umschwung. Die Emmenstädter gewannen diese Unterzahl mit 2:0. Die Bank von Emme erhielt kurz vor schluss noch eine Gelbe Karte wegen wiederholtem Reklamierens.

Tore: Bartels Naja-Maleen (6), Stürchler Joel (13), Buchser Sheela (1), Luginbühl Tamara (1), Sommer Simon 1), Filovic Ernad (3), Flückiger Alain (1), Digirolamo Gabriele (2), Winten Mathias (1), Grundbacher Samuel (1), Gerig Cyrille (1),

HandballEmme: Aeschlimann Luca, Bartels Naja-Maleen Flückiger Alain, Jakob Mia, Kohler Luc, Sommer Simon, Sheela Buchser, Gerig Cyrille, Luginbühl Tamara, Stürchler Joel, Filovic Ernad, Digirolamo Gabriele, Grundbacher Samuel, Winten Mathias

Matchbericht HV Herzogenbuchsee – U15 25:28 (11:13)

An diesem verregneten Samstag reisten die Junioren zu ihrem letzten Auswärtsspiel nach Herzogenbuchsee. Die Emmenstädter brauchen nur noch zwei Punkte um die Saison als Tabellenerster abzuschliessen, diese wollten heute gewonnen werden und nicht erst beim letzten Spiel.

Beide Team starteten mit viel Tempo ins Spiel und die Torchancen wurden Gnadenlos ausgenutzt. Beim Stand von 8:12 für Emme lief dann zehn Minuten nichts mehr, das Heimteam Herzogenbuchse konnte den Vorsprung auf zwei Tore verkürzen, vermochte jedoch nicht den Ausgleich herbeizu führen. Somit konnten die Emmenstädter mit einem Zweitorevorsprung mit 11:13 in die Pause gehen.

Die zweite Halbzeit startete verhalten, es schlichen sich immer wieder kleine Fehler ein. Durch diese das Heimteam mit einem Tor an Emme vorbeiziehen konnte. Nach acht Minuten gelang den Emmenstädter dann endlich der Anschlusstreffer zum 17:17. Nun schlichen sich auch bei Herzogenbuchsee Fehler ein, doch Emme vermag diese nicht immer auszunutzen. Doch mit ablaufen der Zeit verbesserte Emme sein Spiel und sie konnten wieder mit drei Toren davonziehen. Fünf Minuten vor Schluss wechselte Herzogenbuchsee noch seinen Torwart aus, dieser vernichtete die erste Torchance von Emme sogleich. Die Gäste konnten ihren Vorsprung aber halten und gewannen das Spiel mit 25:28.

Tore: Gerig Cyrille (5), Stürchler Joel (11), Kiener Jan (3), Flückiger Alain (1), Bartels Naja-Maleen (2), Oberli Sofir (2), Sommer Simon (3), Kohler Luc (1)

HandballEmme: Aeschlimann Luca, Bartels Naja-Maleen Flückiger Alain, Jakob Mia, Kiener Jan, Kohler Luc, Oberli Sofie, Sommer Simon, Sheela Buchser, Gerig Cyrille, Luginbühl Tamara, Stürchler Joel

Matchbericht Handball Emme U15 – SG LakeSide Wacker-RW Thun 28:30 (15:12)

Das zweite Spiel an diesem Wochenende fand wie schon am Samstag in Utzenstorf statt. Das Heimteam bekam das Anspiel und verbuchte gleich beim ersten Angriff das erste Tor.  Danach waren die Chancen auf beiden Seiten in etwa gleich. Doch nach einem kleinen Rückstand, zogen die Junioren von Emme wieder mit drei Toren voraus und konnten diesen Vorsprung bis zur Halbzeit beibehalten. Somit Stand es zur Halbzeit 15:12.

 

Nach der Pause kam der Gegner aus Thun bis ein Tor unterschied an Emme heran, doch das Heimteam lies sich den Vorsprung nicht nehmen und baute diesen sogleich wieder aus. Doch die Thuner hatten ihren Kampfgeist noch nicht verloren und konnten in der 41. Minute noch ausgleichen und mit einem Tor davon ziehen. Die Emmenstädter wollten sich aber einen Sieg nicht entgehen lassen und erhöhten den Druck im Angriff wieder ein wenig. Das Trainerduo Kessler/Soprek überzeugte mit einem taktischen Wechsel, indem der Torwart bei bestimmten Angriffen durch einen Feldspieler mehr ersetzt wurde. Sobald dieser abgeschlossen war, wurde schnellstmöglich zurück gewechselt. In der Halle herste eine Stimmung, wie sie in Utzenstorf noch nie vorhanden gewesen ist, es haben auch sehr viele Zuschauer an diesem Sonntag zum Spiel gefunden. Die Emmenstädter verloren dieses spannende Spiel zum Schluss mit 28:30.

 

Tore: Cyrille Gerig (8), Jan Kiener (3), Naja-Maleen Bartels (2), Sofie Oberli (2), Joel Stürchler (12), Alain Flückiger (1)

 

HandballEmme: Aeschlimann Luca, Bartels Naja-Maleen Flückiger Alain, Grundbacher Samuel, Jakob Mia, Kiener Jan, Kohler Luc, Oberli Sofie, Sommer Simon, Winten Matthias, Sheela Buchser, Gerig Cyrille, Luginbühl Tamara, Stürchler Joel

Matchbericht BSV Future Bern 3 – U15 18:29 (7:16)

Die Emmenstädter Junioren fuhren an diesem letzten Februarsamstag nach Gümligen, um einen weiteren Sieg zu holen. Die Mannschaft war bereit und wollte ihren ersten Platz weiter verteidigen.

Das Spiel begann pünktlich und die Teams schenkten sich von Anfang an nichts. Das Heimteam zog zu Beginn gleich mit drei Toren davon, doch dadurch liesen sich die Junioren von Emme nicht beirren und schlossen schon kurze Zeit später auf. Nach zwanzig Minuten hatten die Gäste aus Kirchberg ihren Rückstand in einen Vorsprung umgewandelt. Die Emmenstädter kämpften sich aus ihrem Starttief und bauten ihren Vorsprung mit jedem Angriff weiter aus. Im Gegenstoss verteidigten sie, mit Hilfe von Torwart Aeschimann, ihr Tor hervorragend. Zur Halbzeit stand es 7:16 für die Gäste.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schlichen sich beim Emmenteam diverse Eigenfehler und Fehlpässe ein. Mit ablaufen der Zeit steigere sich aber das Team vom Coachingtem Kessler und Soprek. Bei einem Penalty in der 45′ zeigte Torwart Aeschimann sein Können und wehrte den Straffwurf souverän ab. Das Team von BSV konnte noch das ein oder ander Tor erzielen. Trozdem gewannen die U15 Junioren von Emme verdient mit 18:29.

Tore: Naja-Maleen Bartels (4), Alain Flückiger (2), Cyrille Gerig (9), Jan Kiener, (5), Sofie Oberli (3), Matthias Winten (3), Simon Sommer (3)

HandballEmme: Aeschimann Luca, Bartels Naja-Maleen Flückiger Alain, Grundbacher Samuel, Jakob Mia, Kiener Jan, Kohler Luc, Oberli Sofie, Sommer Simon, Winten Matthias, Sheela Buchser, Gerig Cyrille

Matchbericht HBC Münsingen – U15 16:43 (5:22)

An diesem schönen Samstagmittag machten sich die Junioren U15 auf den Weg nach Münsingen, um ihren ersten Platz weiter zu verteidigen. Das Heimteam startete schon mit einem Mann weniger ins Spiel, was für das Emmeteam einen kleinen Vorteil war. Die Gäste von Emmen starteten stark ins Spiel und erspielten sich schon früh einen Vorsprung. Aber auch der Torhüter Luca Aeschimann machte seine Sache gut und verteidigte seinen Kasten sauber, so dass er nach 17′ nur zwei Mal hinter sich greifen musste. Naja Maleen Bartels eliminierte fast die ganze erste Halbzeit lang den Kreisspieler von Münsingen. Die Junioren von Emme vergrösserten ihren Vorsprung zur Halbzeit durch Tore von Cyrille, Joel und auch Mia schoss ein Tor. Zur Halbzeit führten deshalb die Gäste mit 5:22. In der zweiten Halbzeit zogen die Emmenstädter weiter davon, die Fans der Heimmannschaft ärgerten sich über Naja, das diese weiterhin den Kreisspieler eliminierte. Aus diesem Grund liess Trainer Soprek kurz darauf nur mit fünf Spielern spielen und forderte Manndeckung. Dies wurde von den Spielern auch konsequent umgesetzt, bis auf einige kleine Fehler. Das Emmeteam gewann zum Schluss auch verdient mit 16:43.

 

Tore: Joel Stürchler (7), Naja Maleen Bartels (7), Gabriele Digirolamo (6), Mia Jakob (1/1), Cyrille Gerig (11), Jan Kiener (10)

 

HandballEmme: Luca Aeschimann, Naja Maleen Bartels, Cyrille Gerig, Mia Jakob, Joel Stürchler, Jan Kiener, Tamara Luginbühl, Sheela Buchser, Gabriele Digirolamo

Matchbericht: U15 – HBC Rotweiss Belp

Die Junioren trafen in ihrem letzten Qualifikationsspiel auf das Team aus Belp. Der Topskorer der U15 Cyrille Gerig konnte seine Vorsprung von zwei Toren leider weder verteidigen noch ausbauen, da dieser von einem Brustmuskelfaserriss ausser Gefecht gesetzt wurde. Um doch noch Aufzusteigen musste heute unbedingt ein Sieg her und es musste zusätzlich auf Unterstützung der anderen Teams gehofft werden.

Die Junioren starteten verhalten in die Partie und gerieten nach kurzer Zeit in Rückstand. Sie versuchten alles um diesen schnellst möglich aufzuholen, doch der Torwart des Gegners verhinderte einige Chancen. In der ersten Halbzeit gab es reichlich Tore, nicht nur für das Team von Emme, der Gegner baute seine Vorsprung zur Pause hin aus. Der Torwart von Emme Luca Aeschimann verteidigte sein Kasten mit einigen guten Aktionen, damit das Team nicht noch mehr in Rückstand geriet. Zur Pause führte der Gegner aus Belp mit 13:23 Toren.

Nach der Pause konnten die Emmenstädter mit drei aufeinander folgenden Toren und guter Verteidigung zu Belp aufschliessen. Das Heimteam kam nun besser in Fahrt und verwerteten ihre Chancen vermehrt als in der ersten Halbzeit und konnten so den Rückstand ein wenig verkleinern. Bei ihrem ersten Einsatz für das Emmeteam kam auch Sheela Buchser zu einigen Ballberührungen. Die Gegner kamen wieder auf Touren und bauten ihren Vorsprung immer weiter aus, aber auch das Heimteam konnte noch die ein oder andere Chance verwerten. Zum Schluss verloren die Junioren von Emme das Spiel mit 27:44 Toren.

Tore: Matthias Winten (4), Naja-Marleen Flückiger (3), Jan Kiener (3), Simon Sommer (2), Samuel Grundbacher (2), Joel Stürchler (10/1), Alain Flückiger (1), Sofie Oberli (1)

HandballEmme: Aeschimann Luca, Bartels Naja-Marleen, Flückiger Alain, Grundbacher Samuel, Jakob Mia, Kiener Jan, Kohler Luc, Oberli Sofie, Sommer Simon, Stürchler Joel, Winten Matthias, Gabriele Digirolamo, Sheela Buchser

Matchbericht: U15 – SG LakeSide Waker-RW Th 1

Zu Beginn war das Spiel sehr ausgeglichen, der Gegner startete mit einem ersten sehr langen Angriff, der über eine Minute dauerte. In der zehnten Minute machte der Torhüter von Emme, Luca Aeschimann, mit einem BigSafe auf sich aufmerksam. Die Emmenstädter konnten daraufhin das erste Mal in Führung gehen und konnten auch gleich einen drei Torevorsprung erspielen. Das Heimteam erhöhte den Druck auf die Gegner und erspielten sich so einige Torchancen, welche auch grösstenteils genutzt wurden. In der 22. Minute nahm das Trainerduo Kessler/Soprek sein Time Out und orderte dir Mannschaft an auf Manndeckung zu gehen. Kurz darauf, zeigte sich Luca Aeschimann wieder von seiner besten Seite, mit dem seinem zweiten BigSafe. Kurz vor der Pause erhielt Cyrille Gehrig noch eine zwei Minuten strafe, welche eine Minute nach der Pause zu Ende ging. Zur Pause führten die U15 Junioren mit 14:11.

Gleich nach Wiederanpfiff trafen die Junioren gleich zweimal und erhöhten so ihren Vorsprung. Das Spiel war schnell und die Heimmannschaft nahm dem Gegner viele Chancen ab. Sechs Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als es den ersten Penalty für Emme gab, dieser wurde von Joel Stürchler herrlich verwertet wurde. Der Torhüter war heute in Höchstform, hielt er in der 13. Minute seinen dritten BigSafe. In der 16. Minute verwertete Joel Stürchler auch den zweiten Penalty für die Emmenstädter. Das Heimteam baute seine Vorsprung immer weiter aus und vernichtete mit guter Abwehrarbeit die Chancen des Gegners. Die Emmenstädter gewannen das Spiel verdient mit 36:23.

Tore: Joel Stürchler (7/3), Matthias Winten (5), Jan Kiener (3), Sofie Oberli (3), Cyrille Gerig (11), Alain Flückiger (1), Samuel Grundbacher (1), Luc Kohler (1), Naja-Marleen Bartels (1)

HandballEmme: Aeschimann Luca, Bartels Naja-Marleen, Flückiger Alain, Gerig Cyrille, Grundbacher Samuel, Jakob Mia, Kiener Jan, Kohler Luc, Oberli Sofie, Sommer Simon, Stürchler Joel, Winten Matthias