hi5

Archive | Herren 2

Emme startet dieses Wochenende in die neue Saison!

Die Saisonvorbereitungen gehen nun definitiv dem Ende zu, denn bereits dieses Wochenende starten die ersten beiden Handball Emme-Teams in die neue Saison. Unsere U17-Junioren starten mit dem neuen Trainerduo David von Ballmoos und Moritz Bill gegen SG LakeSide Steffisburg-Wacker in die Meisterschaft. Das neuformierte Herren 2 spielt am Samstag um 16.00 Uhr gegen SG Gerlafingen Regio in Kirchberg das erste Cupspiel. Natürlich hofft das Team, welches aus einer guten Mischung von jungen und erfahrenen Spieler besteht auf eine möglichst breite Unterstützung auf den Rängen.

Der Vorstand von Handball Emme wünscht allen Teams eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 14/15!

0

Grosser Emme-Spieltag mit 2. Liga-Spitzenspiel in Kirchberg

Das Herren 1 spielt morgen als Drittplatzierter gegen den Zweitplatzierten HG Bödeli in Kirchberg. Nach der Startniederlage konnte das Team von Grundbacher/Sohm die letzten zwei Partien dank grossem Einsatz und Kampf gewinnen. Mit dem nötigen Kampfgeist besteht auch gegen die Favoriten aus dem Oberland eine Chance um zu Punkten.

Den ganzen Tag ist dank der Buvette für euer leibliches Wohl gesorgt.

Spieltag am Samstag, 9.11.20113 in der Sporthalle Grossmatt in Kirchberg:

  • 13.00 Uhr: U15 gegen Lyss
  • 14.30 Uhr: U17 gegen Münsingen
  • 16.00 Uhr: Herren 2 gegen Gerlanfingen
  • 17.30 Uhr: Herren 1 gegen Bödeli

Wir freuen uns auf euren Besuch und eure Unterstützung.

0

Grosser Handball Emme-Spieltag am Samstag in Kirchberg

Am kommenden Samstag spielen ganze fünf Handball Emme Teams in Kirchberg. Als besonderer Leckerbissen findet auch das 2. Liga-Spitzenspiel des Herren 1 gegen die Superböcke aus Thun statt. Die Emmestädter waren in der Vorrunde die ersten, welche das Team gespickt mit ehemaligen NLA- und NLB-Spitzenspieler, seit mehr als zwei Jahren in einem regulären Saisonspiel schlagen konnten.

Datum: 19 Jan 2013 – 19 Jan 2013 von 13.00 bis 21.00 Uhr
Ort: Sporthalle Grossmatt, Neuhofstrasse 32, 3422 Kirchberg
Details:

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung am Handball Emme-Spieltag am 19.1.13 in der Sporthalle Grossmatt in Kirchberg!

13.00 Uhr Handball Emme U15 – BSV Future Bern
14.30 Uhr Handball Emme Herren 3 – TV Wabern
16.00 Uhr Handball Emme Herren 2 -HV Herzogenbuchsee
17.30 Uhr Handball Emme Herren 1 – Superböck Thun
19.00 Uhr Handball Emme Damen – Uni Bern Handball

Bis am Samstag!

1

Matchbericht: Herren 2 – PSG Lyss 5 (16:20)

Der heutige Gegner der Herren 2 war die PSG Lyss 5. Dieser Gegner war den Emmenstädter nicht unbekannt, da man in der aktuellen Saison schon gegeneinander gespielt hat. Leider ging das Auswärtsspiel mit einem ziemlich heftigen Torunterschied verloren. Darum verlangte der Trainer eine deutliche Verbesserung in der Verteidigung. Die Anforderung an das Team  weniger als 25 Tore zu kassieren wollte man unbedingt erreichen, sowie die ersten zwei Punkte daheim zu behalten.

Zur Verstärkung des Teams war Lars Gosteli vom Herren 1 hinzugekommen, da man einige Absenzen verzeichnen musste. Die Partie begann sehr ausgeglichen. Die Abwehr wurde sehr gut organisiert im Angriff konnte man auch Tore erzielen. Nach 10 Minuten stand es 3 zu 3. Da zum Teil einige Spieler über sich hinauswuchsen (insbesondere auch der Torwart Jonas Liechti) konnte man mit dem letztmals überlegenen Gegner mithalten. Als 20 Minuten gespielt waren, stand es immer noch gut für das Team Emme mit 4:5 für Lyss. Leider wurden im Angriff zu viele technische Fehler begangen, die aber in der Verteidigung weiterhin gut ausgeglichen wurden. Der Pausenstand von 7:10 war eine Mischung von guter Verteidigung, aber auch von mangelnder Chancenauswertung. Die Trainer waren soweit zufrieden, jedoch musste man im Angriff noch einiges mehr leisten, wenn man gewinnen wollte.

Mit Zuversicht und hoher Moral startete unser Team in die zweite Halbzeit. Nun begann eine spannende Aufholjagd, die mit einem 14:15 in der 50. Minute fast zu Ende war. Der Gegner spielte im Angriff oft nicht mit der nötigen Konsequenz, was unser Team in Schwung brachte. Zudem erhielt PSG eine rote Karte, weil Simon Aeberhard im Gegenstoss unsanft zu Fall  gebracht wurde. Auch der Torhüter der Gäste kassiert 5 Minuten danach für die gleiche Tat die rote Karte. Aus den 2-Mintutenstrafen konnte man aber nicht die nötigen Tore erzielen. In  der Verteidigung bekam man jetzt auch ein paar leichte Tore zu viel, und im Angriff konnte man nicht mehr überzeugen und so stand es nach 60 Minuten 16:20. Die Chancenanzahl war mit 28 zu niedrig, dies muss in den folgenden Trainings noch verbessert werden. In der Verteidigung wurde das Ziel von weniger als 25 Toren erreicht, zudem konnte der Gegner nur  gerade 48% seiner Chancen (43) verwerten. Dies ist dem ganzen Team und vor allem Lars Gosteli und Jonas Liechti zu verdanken. Nun geht es vorerst in die Winterpause und man kann an den Mängeln unter dem neuen Trainer Simon Gloor feilen, die noch da sind.

Stefan Hostettler

Matchbericht: Herren 2 – HBC Sense

Die zweite Mannschaft ist immer noch das Sorgenkind von Handball Emme; Schwacher Trainingsbesuch und stetig sinkende Motivation führen dazu, dass die Mannschaft langsam auseinander zu fallen droht. Interimscoach Niklaus Hofer soll nun helfen, das Team aus der Krise zu ziehen.

Die Mannschaft wollte beweisen, dass sie sich in der 3. Liga behaupten kann und hat sich viel vorgenommen für das vierte Saisonspiel gegen HBC Sense. Grosses Augenmerk wurde auf die Defensive gelegt, damit am Ende nicht wieder um die 40 Tore für der Gäste an der Anzeigetafel blinken.

Handball Emme startete solide ins Spiel, lag jedoch immer 3-4 Tore zurück. Die Jungen Spieler liessen den Kopf aber nicht hängen und kämpften hart. Allerdings wurden unnötige Strafen eingefahren weil die Spieler, eben gerade in der Defensive, einen Tick zu langsam waren. Somit stand es zur Halbzeitpause 10 : 16 für die Gäste.

Nach der Pause kamen die Emmenstädter konzentriert und motiviert aus der Garderobe zurück. Die Chancen wurden besser ausgewertet und in der Defensive wurde den Gästen nicht viel Platz gegeben. Nicht zuletzt dank einer hervorragenden Leistung von Torhüter Jonas Liechti und Spielmacher Fabian Schwertfeger konnte Handball Emme aufschliessen. Somit stand es in der 50. Minute 18 : 19 für die Gäste. Das Problem mit den unnötigen Strafen war leider noch nicht gegessen. Das führte dazu, dass insgesamt über 10 Minuten in Unterzahl gespielt werden musste. Dazu kam, dass Fabian Schwertfeger eine rote Karte bekam (3×2 Minuten). Zu allem Übel verletzte sich David Soprek zu Beginn der zweiten Halbzeit am Fuss und konnte nicht mehr weiterspielen. Nach einem Timeout von HBC Sense nach ungefähr 51 Minuten fanden die Gäste wieder besser ins Spiel. Durch die vielen Ereignisse stiegen die Emotionen in der Schlussphase und HBC Sense konnte das Spiel für sich entscheiden. Am Schluss stand es 18 : 22 für die Gäste.

Trotz der Niederlage waren viele positive Aspekte zu sehen. Einerseits war der Kampfgeist und der Siegeswille riesig. Andererseits konnte die zweite Halbzeit trotz den vielen Ereignissen mit 8 : 6 gewonnen werden.

Torschützen: Schwertfeger (9), Aeberhard (2), Kessler (2), Dähler (2), Hostettler (2), Kaderli (1)

Torwart: Liechti

 

1

Matchbericht Handball Emme 2 : HBC Ins

Das Team um Interimscoach Niklaus Hofer wollte sich unbedingt von den beiden hohen Startniederlagen gegen Herzogenbuchsee und Lyss rehabilitieren. Man merkte den Spielern schon beim Aufwärmen die Spannung und den Willen an das Spiel gewinnen zu wollen.
Die zweite Mannschaft der Emmestädter“ stieg auch hoch motiviert und kampfbereit in das Spiel ein und konnte zwischendurch auch das Potential dieses Teams zeigen und gelegentlich konnte der eine oder andere Spieler auch mit einer schönen Einzelleistung ein Ausrufezeichen setzen.
Nach einer umkämpften ersten Halbzeit stand es 12:14 für den Gast aus Ins. Dieser Spielstand lies noch alles offen für Halbzeit zwei. Das Team kam allerdings garnicht gut aus der Pause und musste immer mehr kämpfen um nicht zu hoch in Rücklage zu fallen. Man kam immer seltener aus Spielzügen zum Abschluss und so mussten die Tore erneut durch Einzelaktionen fallen. So auch nach knapp 40 Minuten als der Ball an den linken Flügel zu Simon Aeberhard kam. Dieser Suchte sein Glück aus einem schier Unmöglichen Winkel  und traf mit einem Knaller ins weite Lattenkreuz was Begeisterten Jubel auf der Tribühne auslöste. Leider war dies einer der wenigen Lichtpunkte der zweiten Halbzeit. In der Defensive brachte man den starken Rückraum, allen voran die Nummer acht, des Gegners nie wirklich unter Kontrolle und kassierte dadurch zu einfache Tore aus neun, zehn Meter. Vorne verwarf das Team einige Bälle weswegen nach 60 Minuten ein 19:24 von der Anzeigetafel leuchtete. Fazit des Spiels war das, das junge Team einen grossen Kampfgeist und Einsatzwillen gezeigt hat, aber die immer noch grossen Baustellen wurden vom Gegner einmal mehr erbarmungslos aufgedeckt.

Bericht MK

Spannende Spiele und viele Tore – das war der Emme Cup 2012

Am vergangenen Wochenende fand in der Grossmatthalle in Kirchberg der alljährliche Emme Cup statt. In diesem Jahr waren folgende Teams mit von der Partie: BSV Bern Muri 4, HBC Sullens-Boussens, USG Chemnitz, sowie Handball Emme I +II.

Das Turnier wurde von vielen spannenden Spielen geprägt. Als Highlight ist sicher das Gruppenspiel zwischen der USG Chemnitz und Handball Emme I zu erwähnen, welches nach einer hektischen Schlussphase von den Emmestädter mit einem Tor gewonnen wurde.

Zum Schluss sorgte das Finale auch noch einmal für Spannung. Nach einer einseitigen Startphase führte der BSV Bern Muri 4 nach 20 Minuten mit fünf Toren Vorsprung. Zu diesem Zeitpunkt schien die Sache bereits zu Gunsten der Hauptstädter entschieden zu sein. Jedoch rappelte sich das Team von Handball Emme I noch einmal auf und es gelang der Anschluss. Schlussendlich gewann der BSV Bern Muri 4 dank einem 14:13 Finalsieg den Emme Cup 2012

Rangliste:

  1. BSV Bern Muri 4
  2. Handball Emme I
  3. USG Chemnitz
  4. HBC Sullens-Boussens
  5. Handball Emme II

Handball Emme bedankt sich bei allen Teilnehmern und Helfern, welche zum guten Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Wir freuen uns auch nächstes Jahr am 24.08.2013 auf spannende Spiele am Emme Cup 2013.

0

Powered by WordPress. Designed by WooThemes